Avertir le modérateur

joëlle pijaudier-cabot - Page 2

  • Pin it!

    Nacht der museen ...(bilingue: français/allemand)

    Imprimer

    ... jusqu'à 2h du matin au MAMCS ...

    ***

     

    26-11-09_1138.jpg
    Musée Tomi Ungerer: expo Saül Steinberg

    Bereits zum sechsten Mal beteiligen sich die Straßburger Museen an der vom Ministerium für Kultur und Kommunikation in ganz Frankreich initiierten „Nacht der Museen“. 2009 unternahmen 29 000 Besucher den nächtlichen Streifzug durch die Museen der Stadt.Besonders großen Anklang fanden das Zoologische Museum mit über 5 200 Besuchern und das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst mit 6200 Besuchern.

    Am Samstag, dem 15 Mai,

    warten die Museen von 19.30 bis 1 Uhr morgens

    (das MAMCS bis um 2)

    • wieder mit einem vielfältigen Veranstaltungsangebot auf, dieses Mal spielt der Tanz eine zentrale Rolle:

    - Im Rohan-Schloss stehen Musik und Tanz des Barock im Mittelpunkt,

    - das Archäologische Museum organisiert erzählte Rundgänge mit Musik und Tanz,

    - das MAMCS zeigt Tanzperformances (in Zusammenarbeit mit Pôle Sud) und spielt zu einem Elektro-Swing-Ball auf

    -  in der Bibliothek der Museen werden Filme vorgeführt.

    •  Aber auch die anderen Museen bieten nächtliche Veranstaltungen:

     Laterna-Magica-Vorführungen und andere Highlights im Elsässischen Museum;

    - Lesungen und Slamkonzerte im Historischen Museum;

    - Kurzführungen und musikalische Intermezzi im Museum Tomi Ungerer,

    -  Geschichten aus dem Rohan-Schloss im Kunstgewerbemuseum u. a. m.

     

    Auch die Aubette 1928 öffnet in dieser Nacht ihre Tore.

    Auf dem Programm:

    Videovorführungen aus den Sammlungen des MAMCS und der Bibliothek der Museen sowie Lesungen.

     

    Wie bereits 2009 ist die Straßburger Hochschule für Gestaltung wieder Partner des Events und zeigt Arbeiten von Studenten:

    Videos im Auditorium der Museen, in der Eingangshalle des MAMCS und in der Aubette;

     ein „luftig-diskokulturelles-taichi-Programm“ im Museum Œuvre Notre-Dame;

    einen filmischen Rundgang im Zoologischen Museum und einen Rundgang durch die Sammlung des Historischen Museums.

     

    Alle 15 Minuten:

     verkehren kostenlose Shuttlebusse zwischen

    - dem Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, der Place du Corbeau (Historisches Museum),

    - dem Palais Rohan (Archäologisches Museum,

    -  Museum für bildende Kunst,

    - Kunstgewerbemuseum

    -  und Museum Œuvre Notre-Dame),

    -  dem Zoologischen Museum

    -  und dem Museum Tomi Ungerer –Internationales Zentrum für Illustration.

     

    Die Buchhandlung und das Art Café im Museum für moderne und zeitgenössische Kunst sind von 19.30 bis 1.00 Uhr geöffnet.

    Imbissstände gibt es im Innenhof des Rohan-Schlosses (19.30 bis 0.30 Uhr) und am Zoologischen Museum.

     

    Das vollständige Programm finden Sie auf der Website der Museen der Stadt Straßburg:

     www.musees-strasbourg.org

     

    Programm –

     Nacht der Museen 2010:

    Elsässisches Museum (19.30 bis 1.00 Uhr)

    20.00 bis 24.00 Uhr

    Musikalische Show mit Frédéric Duperray, Schauspieler und Musiker (Tuba) und Jean-Louis Marchand, Musiker (Klarinette)

    20.00, 20.45, 21.30, 22.15, 23.00, 23.45 Uhr

    Lanterna Magica (30 Min.): „Bilder aus der Zeit vor dem Kino“, mit Josie Lichti, Erzählerin

    19.45, 20.15, 20.45, 21.15, 21.45, 22.15, 22.45, 23.15, 23.45, 0.15 Uhr

    Kurzführungen (15 Min.) in der Stub

     

    Palais Rohan (19.30 bis 1.00 Uhr)

    19.30 bis 0.30 Uhr

    „Tanz im Palast“: Ko-Regie Le Masque und Compagnie l’Eclat des Muses – Innenhof des Rohan-Schlosses

    Christine Bayle, Tänzerin/Choreografin, Emmanuel Soulhat, Tänzer

    Marc Hervieux, Blockflöte; Clémence Schaming, Geige; Lisa Erbès, Cello; Eva Valtova, Cembalo; Nathalie Bach, Schauspielerin

    20.00, 21.30, 23.00 Uhr

    Vorführungen und Demonstration von „Belle danse“ (Tanz vom Ende des 17./18. Jh.) mit Beteiligung des Publikums!

     

    Kunstgewerbemuseum / Palais Rohan (19.30 bis 1.00 Uhr)

    20.15, 21.00, 21.45*, 22.30, 23.15, 24.00 Uhr

    Geschichten aus dem Rohan-Schloss (15 Min.), ab 6 Jahre

    *mit Verdolmetschung in frz. Gebärdensprache

     

    Archäologisches Museum / Palais Rohan (19.30 bis 1.00 Uhr)

    Erzählte Führungen (10 Min.) für Erwachsene und Kinder ab 6, mit Musik und Tanz: Alice Cade, Tänzerin, und Didier Christen, Musiker (Flöten, Dudelsack, Klarinette)

    19.45, 21.00, 22.15 Uhr

    Der Barde und die Tänzerin

    20.00, 21.15, 22.30 Uhr

    Mänaden-Tänze

    20.15, 21.30, 22.45 Uhr

    Der Flötenspieler von Horbourg-Wihr

    * mit Verdolmetschung in frz. Gebärdensprache

     

    Museum für bildende Kunst / Palais Rohan (19.30 bis 1.00 Uhr)

    20.00, 21.00*, 22.00, 23.00, 24.00 Uhr

    Kurzführungen (15 Min.) zu herausragenden Werken, ab 6 Jahre,

    * mit Verdolmetschung in frz. Gebärdensprache

    20.30, 21.30, 22.30, 23.30, 0.30 Uhr

    Alte Musik (15 Min.), Luc Totterwitz, Musiker (Laute, Vogesen-Spinett) und Nathalie Colas, Sängerin

     

    Museum für moderne und zeitgenössische Kunst (19.30 bis 2.00 Uhr)

    19.30 bis 22.30 Uhr

    Kurzführungen durch die moderne Sammlung, alle 30 Minuten

    20.00 bis 24.00 Uhr

    „Das soll Kunst sein?“, Diskussion mit Kunststudenten der Universität Straßburg, zeitgenössische Sammlung

    19.30 bis 2.00 Uhr

    Auditorium der Museen:

     „Gesunde Vielfalt“: Videoprogramm mit den neusten Trends aus den Hochschulen für Gestaltung in Ostfrankreich*, filmische Intermezzi, Performances einer Arbeitsgruppe der Straßburger Hochschule für Gestaltung

    *Straßburg, Besançon, Chalon-sur-Saône, Dijon, Épinal, Metz, Mulhouse, Nancy, Reims

    Filmische Auswahl von Studenten und jungen Künstlern der Straßburger Hochschule für Gestaltung und anderer Hochschulen in Ostfrankreich.

    20.00, 20.45, 21.30 Uhr

    Mini-Workshops für die ganze Familie (Kinder ab 6): „Drunter und drüber zeichnen“

    21.00 Uhr

    Mini-Workshop für Erwachsene: „Einmal ist keinmal“

    20.00, 21.00, 21.30, 22.00, 22.30 Uhr

    Getanzte Intermezzi mit Compagnie Mira, Sébastien Vela Lopez und Yvonnette Hoareau

    20.30 bis 22.30 Uhr

    „Medusa“, getanzte Performance mit Pasquale Nocera, Compagnie South Spirit, inspiriert von einem Werk Jérôme Légers

    Tanzprogramm der Straßburger Museen und des Tanztheaters Pôle Sud als Vorpremiere des Festivals „Nouvelles“ (20. bis 29. Mai)

     www.pole-sud.fr   

    22.30 bis 2.00 Uhr

    Eektro-Swing-Ball mit Bart&Baker Big Bang SoundSystem

     

    Bibliothek der Museen (19.30 bis 1.00 Uhr)

    19.30 bis 1.00 Uhr

    Auswahl von Filmen über zeitgenössischen Tanz

     

    Historisches Museum (19.30 bis 1.00 Uhr)

    19.30 bis 1.00 Uhr

    Präsentation von Stücken aus der Sammlung des Automobilherstellers Emile Mathis (1880 - 1956) mit Schülern des Mathis-Gymnasiums Schiltigheim

    Vorplatz: Vorführung von Mathis-Fahrzeugen

    „Komplementäre Objekte“: Vorführung von Studenten des Kurses „Objekte“ der Hochschule für Gestaltung (ständige Sammlung)

    20.00 bis 22.30 Uhr

    Slam-Konzert von U-BIC, Schauspielerin und Slampoetin, im Duo mit Annabelle Galland, Musikerin (Kontrabass, Konzertina, Wali)

    22.30 bis 0.30 Uhr

    Texte und Gedichte von Victor Hugo, Goethe, Gérard de Nerval, mit Jean Lorrain und Cathy Bernecker, Schauspieler

     

    Museum Œuvre Notre-Dame (19.30 bis 1.00 Uhr)

    19.30 bis 1.00 Uhr

    „Eintritt frei“: unerwartete Begegnungen zu ungewöhnlichen Zeiten

    ein „luftig-diskokulturelles-taichi-Programm“ der Studenten für Design und Szenografie der Straßburger Hochschule für Gestaltung

    20.00, 21.00, 22.00, 23.00, 24.00 Uhr

    „Die Werke haben das Wort“: Plaudereien mit der Erzählerin Colette Uguen, in den Abteilungen des Museums

     

    Museum Tomi Ungerer / Villa Greiner (19.30 bis 1.00 Uhr)

    19.30, 20.30 Uhr

    Mini-Workshops für die ganze Familie: „Zeichne mir einen Bären, ein Stachelschwein…“ anhand von Tierpräparaten aus dem Zoologischen Museum

    21.30, 23.00 Uhr

    Mini-Workshop für Erwachsene: „Naturalistisch zeichnen“

    20.00, 21.00 Uhr

    Lesungen aus Büchern von Tomi Ungerer, für die ganze Familie, mit Kurzrundgang

    19.30, 20.00, 20.30, 21.00, 21.30, 22.00, 22.30, 23.00, 23.30, 24.00 Uhr

    Kurzführung: Tomi Ungerers Kinderbücher und Ausstellung „Die kanadischen Jahre“

    20.00, 21.00, 22.00, 23.00, 24.00 Uhr

    Blechbläser „Les Semeurs de Notes

    Philippe Koerper, Sopransaxophon; Léonard Kretz, Altsaxophon; Arthur Hirtz, Baritonsaxophon; Victor Gachet, Percussion

     

    Zoologisches Museum (19.30 bis 1.00 Uhr)

    19.30 bis 1.00 Uhr

    ZooKratie – Filmische Fiktion zum Thema Machtverteilung zwischen Mensch und Tier, von Studenten in Kunst (La Confédération), Grafikkommunikation und Design/Szenografie der Hochschule für Gestaltung

     

    Aubette 1928 (19.30 bis 1.00 Uhr)

    19.30 bis 1.00 Uhr

    Videos aus den Sammlungen des MAMCS und der Bibliothek der Museen, begleitet von Performances der Studenten der Hochschule für Gestaltung (La Confédération und Phonon)

    Texte von Arp und Van Doesburg, Lesung mit Schauspielschülern des Théâtre National de Strasbourg

     

     

    Änderungen vorbehalten.

     Beschränkte Anzahl von Plätzen.

Toute l'info avec 20minutes.fr, l'actualité en temps réel Toute l'info avec 20minutes.fr : l'actualité en temps réel | tout le sport : analyses, résultats et matchs en direct
high-tech | arts & stars : toute l'actu people | l'actu en images | La une des lecteurs : votre blog fait l'actu